Deutsch English

  Rundbrief Nummer 69  
San Francisco, den 20.08.2007


Abbildung [1]: Wüste Drohungen seitens der Inkassoabteilung.

Michael Obwohl in Amerika ein erstaunlich guter Verbraucherschutz existiert, gibt es hin und wieder schwarze Schafe, die über die Stränge schlagen. So bekam ich eines Tages ein Angebot mit der Post, die Zeitschrift "Fortune" für ein Jahr zum absoluten Schlagerpreis von $10 zu abonnieren. Für solche Schnäppchen bin ich immer zu haben und so schickte ich ruckzuck den Schrieb mit einem Scheck über $10 zurück ans Fortune-Magazin. Ein Jahr lang warf ich die Hefte dann jeden Monat weg. Wer hat schon Zeit, so ein Wirtschaftsgesummse zu lesen! Als dann irgendwann Briefe ankamen, die um Erneuerung des Abos bettelten, ignorierte ich sie genau wie die unzähligen anderen Angebote, die bei uns Tag für Tag im Briefkasten liegen.

Abbildung [2]: Der unscheinbare Verlängerungsvertrag, das Kleingedruckte wurde für den Rundbrief rot markiert.

Bis eines Tages der Drohbrief aus Abbildung 1 ankam. Er stammte von einer wenig vertrauenserweckenden Institution namens "The Billing Center" und drinnen stand "You've left us no other choice" ("Sie lassen uns keine andere Wahl") und es war die Rede davon, dass ich irgendjemandem 10 Dollar schulde. Mit solchen Sachen muss man aufpassen, da sie der amerikanischen Schufa gemeldet werden und den Credit-Report (Rundbrief 05/2004) ruinieren können.

Jemand, der weniger streitsüchtig als ich ist, hätte die 10 Dollar vielleicht in Gottes Namen gezahlt, aber ich hängte mich ans Telefon und ging der Sache auf den Grund. Die Fortune-Schurken hatten dann auch ein schlechtes Gewissen ob dieser rabiaten Gebühreneintreibermethoden und annullierten das Ganze sofort. Es stellte sich heraus, dass in dem ursprünglich mit dem Scheck zurückgeschickten Wisch eine kleingedruckte Klausel stand, nach der sich das Abo automatisch verlängert.

Das ist in Amerika eigentlich unüblich, obwohl in letzter Zeit immer mehr Firmen dazu übergehen und die Kunden mit extragünstigen Konditionen locken. Bislang war es so, dass man Zeitschriftenabos jedes Jahr mit einem Scheck per Post bezahlen konnte, und wenn man den Scheck nicht schickte, kam das Abo automatisch zum Erliegen. Kriegen wir hier bald deutsche Verhältnisse, oder was?

PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 10-Jun-2022