Zweiter Coronasommer   Angelika Im Mai/Juni 2021 erwachte San Francisco aus seinem Corona-Dornröschenschlaf. Die hohe Impfrate in der Stadt und Umgebung hatte die Inzidenzwerte auf einstellige Zahlen je 100.000 Einwohner herunter gedrückt. Über Wochen hinweg lagen die Traumwerte bei unter 2! So etwas wie Euphorie machte sich in der Stadt breit. Sollten wir es geschafft haben? Als dann am 15. Juni in San Francisco (und auch Kalifornien) fast alle Einschränkungen wegfielen, gab es ...
Zwölf Millionen für ein Haus?   Michael In der Tagesschau hören wir deutsche Politiker regelmäßig herumstöhnen, dass Mieten und Hauspreise in Berlin und München viel zu hoch seien. Lachhaft! Im Vergleich zu den in San Francisco üblichen Immobilienpreisen ist ein Reihenhaus in München immer noch ein Schnäppchen. So absurd überhitzt wie vor zwei Jahren ist der Häusermarkt hier zwar inzwischen nicht mehr, denn die immer noch andauernde Massenflucht aus San Francisco und der Bay Area, ausgelöst durch auf Home-Office umstellende Tech-Arbeiter und ...
Parklets als Restaurant-Retter   Angelika In der Pandemie sind die Restaurants in San Francisco durch die Hölle gegangen und nur ganz langsam fassen die, die ihre Türen noch offen haben, wieder Fuß. Viele beliebte und alt eingesessene Restaurants mussten schließen. Die Liste ist sehr lang. Nun ist es schon unter normalen Bedingungen nicht einfach in der kulinarischen Hochburg San Francisco, ein Restaurant zu führen, das Geld abwirft. Die Konkurrenz in San Francisco ist brutal, Mieten und Personalkosten extrem hoch, gutes Personal schwer zu finden und die Margen ...
Kalifornischer Recall   Angelika Dass in Kalifornien ein amtierender Gouverneur noch vor Ablauf seiner Amtszeit abberufen wird, ist durchaus nicht so absurd wie man glauben könnte: Schon einmal haben wir im Jahr 2003 die Abberufung von Gouverneur Gray Davis erlebt. Ein gewisser Arnie Schwarzenegger hievte Davis damals durch erzwungene Neuwahlen aus dem Amt, damals übrigens das erste Mal in der Geschichte Kaliforniens. Obwohl diese Recallverfahren in Kalifornien gang und gäbe und die ...
Teurer Kaffee und Omas Filter   Michael Wegen Corona sind wir ja ein ganzes Jahr lang kein einziges Mal zum Essen in ein Restaurant ausgegangen, aber ein Luxus, den wir uns zuhause gegönnt haben, war guter Kaffee. Nach meinen Recherchen stehen in deutschen Haushalten ja seit mittlerweile mindestens 20 Jahren standardmäßig Kaffee-Vollautomaten für mindestens tausend Euro herum, wer keinen hat, ist dort als armer Wicht verschrien. Anders hier in Amerika: Der Trend geht zurück in die 60er-Jahre, und zu Omas Kaffeemühle und einem Filteraufsatz aus ...
Topp-Produkt Mac Mini   Michael Nachdem sich ein in der Region "Frankfurt und Umland" ansässiger Stammleser (Name ist der Redaktion bekannt) beschwert hat, dass ich in der letzten Ausgabe des Rundbriefs kein "Topp-Produkt" vorgestellt habe, hole ich dies hiermit schleunigst nach. Letztens habe ich nämlich die letzten beiden PC-Tower der Wohnung entsorgt, und auf Mac Minis umgestellt, die praktisch keinen Platz mehr brauchen, weil man sie unter die Tischplatte drapieren kann, während Tastatur und Monitor auf dem Schreibtisch stehen. ...
Wie ich Youtube-Videos mache   Michael Natürlich kann Otto Normalverbraucher mit der Handy-Kamera Videos drehen, und sie dann auf Youtube hochladen, aber wer sich heutzutage auf der Plattform umschaut, dem fallen meist professionell wirkende Produktionen auf, die Fernsehdokus in nichts nachstehen. Video-Blogger sprechen nicht mehr in simple Webcams hinein, sondern richten Spiegelreflex-Kameras mit hochwertigen Linsen im Video-Modus auf sich selbst. Der Ton kommt nicht mehr dünn aus dem Headset-Mikro, sondern einem ziemlich teuren Studio-Mikrofon, dessen Ausgabe ein digitalisierender Vorverstärker direkt in einen angeschlossenen Computer eingespeist. ...
Bald Trinkgeld im Supermarkt?   Michael Angefangen hat alles in kaffeeausschenkenden Geschäftslokalen, wo heutzutage flächendeckend sogenannte "Tip Jars" an der Kasse stehen. Die wenigen Barzahler werfen, auch wenn sie als "To Go"-Kunden keinerlei Serviceleistung erhalten, als Münzen erhaltenes Wechselgeld dort hinein, wenn sie ihren Kaffee-Latte bezahlen. Aber wofür eigentlich? Für das Aufschäumen der Milch, das Eingießen des Kaffees, oder das Abkassieren? ...
Corona-Impfen in San Francisco   Angelika Das ganze letzte Jahr saßen wir gefühlt im Dauerlockdown, und alle Welt hat die USA zurecht bemitleidet. Denn es sah so aus, als ob dieses große Land die Pandemie nicht in den Griff bekommen würde. Jetzt scheint sich alles umgedreht zu haben, denn nach anfänglichen Stolpersteinen ist die Impfkampagne gut angelaufen. In San Francisco haben mittlerweile 60% ihre erste Impfung erhalten und fast 40% sind vollständig geimpft. Es gibt mittlerweile keine Priorisierung mehr, sondern jeder ab 16 kann einen Impftermin ausmachen. ...
Fry's Electronics pleite   Michael An meinen ersten Besuch beim Elektronik-Discounter "Fry's Electronics" vor 24 Jahren kann ich mich noch gut erinnern. Wir waren gerade nach Kalifornien gezogen, der Goldrausch im Silicon Valley war in vollem Gange, und jeder, der Computerkomponenten käuflich zu erwerben suchte, hang regelmäßig in einer der vielen verstreuten Fry's-Filialen herum, um die unglaublichen Preise und die noch unglaublicheren Rabatte zu bestaunen. Bei Fry's sah ich zum ersten Mal, dass eine Ware in einem Kaufhaus zu einem negativen Preis angeboten ...
Amazon-Retouren im Supermarkt   Michael Hin und wieder müssen wir Online erworbene Ware wieder umtauschen, sei es, dass ein Kleidungsstück nicht passt oder ein elektrisches Trumm nicht wie gewünscht funktioniert. Kein Problem! Bei Amazon ist der Kunde noch König, Umtauschen geht dort recht unkompliziert, einfach wieder einpacken, Umtauschzettel rein, kostenlos frankiert mit ausdruckbarem Etikett, aber dann muss man das Paket entweder zur Post, oder zu einer Zweigstelle der Paketdienste Fedex oder UPS bringen. ...
Schiffsstau auf der Bay   Angelika Wir gehen ja immer noch fast jeden Tag spazieren. Mittlerweile gehören unsere Märsche durch die Stadt zur täglichen Routine. Da San Francisco ja bekanntlich recht hügelig ist, haben wir oft fantastische Ausblicke auf die Stadt. Seit Monaten fällt uns dabei auf, dass sich riesige, mit Containern vollbeladene Schiffe in der San Francisco-Oakland-Bucht vor dem Hafen von Oakland aufreihen und im Stau stehen. Dies ist nicht etwa erst der Fall, seitdem das Containerschiff im Suezkanal feststeckte. In San Francisco ...
Saison für Dungeness Crab   Michael Ich weiß noch genau, als ich vor vielen vielen Jahren zum ersten Mal Dungeness Crab aß. Wir waren im Wine-Country, oben im Napa Valley, in einer mittlerweile nicht mehr exisitierenden Wirtschaft namens "Tra Vigne", hatten in dem übervollen Restaurant gerade noch einen Platz an der Bar ergattert, und ich bestellte als Tagesmenü so einen Riesenkrebs zusammen mit einer mir damals ...
Weihnachten 2020   Angelika Ein anstrengendes und auch sehr ungewöhnliches Jahr geht zu Ende. In einem Jahr mit so vielen Herausforderungen sehnen wir uns alle nach einem Stück Normalität. Deshalb darf auch 2020 mein Weihnachtsrundbrief nicht fehlen. Mehr denn je war dieses Jahr von Statistiken geprägt. Zeitungen und Nachrichtensendungen zeigten uns ständig die Infektionsraten und die Zahl der Covid-Toten. In San Francisco und Umgebung geht es neuerdings immer um die verbleibende Anzahl der Intensivbetten. Statistiken sind oft nüchterne Zahlen, ...
Jahresstatistik 2020   Unser letzter Besuch in einem Restaurant in San Francisco 2. März 2020 Stolze Besitzer von wievielen Stoffmasken 25 Neue Küchengeräte angeschafft 5 ...
Zurück in die Schule   Angelika Während sich in San Francisco und Umgebung die meisten Schüler an öffentlichen Schulen seit März mit dem Distanzunterricht herumquälen, haben private Schulen hier wieder ihre Tore geöffnet. Schulpolitik spielt sich in den USA auf lokaler Ebene ab, sodass es durchaus sein kann, dass zwar der Bundestaat Kalifornien trotz Pandemie Schulöffnungen erlaubt, aber die einzelnen Landkreise sich trotzdem sperren. ...
Ausverkaufte Weihnachtsbäume   Michael Wenn sie denn überhaupt einen kaufen, machen sich Amerikaner meist schon an Thanksgiving Ende November auf, einen Weihnachtsbaum zu kaufen. Sie stellen ihn auch gleich auf und schmücken ihn, denn schließlich hat man so mehr von der Investition. Angelika will auch jedes Jahr einen Weihnachtsbaum haben, ihn aber erst kurz vor dem 24sten kaufen und erst am 24sten aufstellen. Eine Woche vor dem Fest ...
Wählen in der Garage   Michael Nun ist die Präsidentenwahl ja gelaufen, aber die Rundbriefleser fragen sich sicher, wie wählen die Leute in Amerika überhaupt? Während in Deutschland oft in der nächstgelegenen Grundschule ein Wahllokal aufmacht, geht es hier in San Francisco auch manchmal etwas rustikaler zu. So betreiben in unserem Viertel einige Anwohner offizielle Wahllokale in ihren hauseigenen Garagen. Das ist kein Witz, sondern wie ihr an den Fotos sehen könnt, bekommen diese Freiwilligen offizielle Wahlurnen und -zettel und sind ...
Grippeimpfung im Drogeriemarkt   Angelika Ich hatte bis jetzt nicht oft richtige Grippe in meinem Leben, aber einmal erwischte es mich doch ziemlich. Da lebten wir noch in München und ich meinte damals, dass ich bei der Arbeit unentbehrlich sei und ging mit Fieber arbeiten, was sich postwendend rächte, mich ins Fieberdelirium verfrachtete und für eine gute Zeit lahm legte. Seit geraumer Zeit denke ich mir jedes Jahr, aber dieses Jahr lässt du dich gegen Grippe impfen und dann mache ich es doch nicht, obwohl es wegen meiner Arbeit mit den Kindern ...
Wanderer, Jäger und Sammler   Michael Wie schon einmal ausgeführt ( Rundbrief 05/2020 ), gehen wir (fast) jeden Abend auf einen Rundgang durch unser Viertel, um uns selbst in Pandemiezeiten einigermaßen fit zu halten. Mittlerweile haben wir schon so viele Meilen abgelatscht, dass Angelikas Wanderschuhe den Geist aufgegeben haben, aber wir bestellten einfach das gleiche Modell nochmal über den Outdoor-Ausstatter REI, diesmal Online und nicht im Laden. Die nächsten 10.000 Meilen können kommen. ...
Topp-Produkt: Kindle Oasis mit Ledertasche   Michael Bücher lesen wir seit geraumer Zeit fast ausschließlich auf elektronischen Geräten. Für großformatige Prachtbände nutze ich meinen großen iPad Pro, für Textbücher kommen diverse Kindle-Kästen zum Einsatz. Letztere bietet Amazon in mehreren Preisklassen an, die Grundversion ist schon recht gut, für etwa 50% Aufpreis gibt's die nur unwesentlich bessere "Paperwhite"-Version, und für den absurden Mondpreis von 250 Dollar die Millionärsausgabe "Kindle Oasis". Nachdem es zu Corona-Zeiten nicht ganz ...
Brezen selber backen   Michael Frische Brezen sind in San Francisco leider Mangelware, man kann zwar einen Tag alte Brezen von "Esther's Bakery" in Mountain View beim Ökosupermarkt "Rainbow Grocery" erwerben, aber wer mag schon altbackene Brezen! Wie schonmal in Rundbrief 06/2016 berichtet, entdeckte ich vor einigen Jahren ein vorgefertigtes Brezenbackmix, buk damit alle paar Wochen mal ein Backblech voller Brezen und war soweit zufrieden damit. ...
Ab zum Covid-Test   Angelika Wie ich eingangs schon erwähnt habe, ist eine der Auflagen an unserer Schule, dass Mitarbeiter regelmäßig zum Corona-Test müssen, auch wenn gar keine Symptome vorliegen. Anfang September war es allerdings noch gar nicht so leicht, bei fehlenden Symptomen einen Test zu ergattern. In San Francisco gab es zwar Testcenter, die Tests für Leute anboten, die arbeitsbedingt einen brauchten, aber nur, falls die Arbeitsstelle sich in San Francisco befand. Das ließ mich etwas mit den Zähnen knirschen, denn auch wenn meine Arbeitsstelle nicht in San ...
Biden gewinnt   Angelika Am Samstag, dem 7. November lagen wir noch gemütlich im Bett und lasen, als plötzlich Jubeln und Topfschlagen los ging, das immer lauter wurde. Biden hatte nach zermürbenden Tagen des Wartens und Auszählens die Präsidentschaftswahl gewonnen, weil der Bundesstaat Pennsylvania an ihn gegangen war. Im Jubel drückte sich die Erleichterung aus, die viele in der demokratischen Hochburg San Francisco empfanden. Ehrlich gesagt hatten wir das noch nie nach einer Wahl erlebt. ...
Massenflucht aus SF   Michael Seit Monaten sinken die Mietpreise in San Francisco. Grund dafür ist die Massenflucht junger Leute aus der Stadt, an jeder Ecke steht mittlerweile ein Möbelwagen und ein Techie lädt verschämt sein $3000-Fahrrad ein. Ab geht's, wieder heim zu Mami und Papi nach Kentucky! Viele Wohnungen stehen leer, auf Craigslist wird teurer Yuppie-Krempel billig verscherbelt. Da die Tech-Firmen keinen Wert mehr darauf legen, dass Leute ins Büro kommen, ...
Waldbrände in Kalifornien   Angelika Mitte August weckten uns Donnergrummel und gigantische Blitze in der Nacht. Gewitter sind in San Francisco extrem selten. Ich kann an einer Hand abzählen, wieviele es gab, seitdem wir hier wohnen. Die Gewitter sind in der Regel nicht von Regen begleitet und immer besorgniserregend in einem Bundestaat, in dem die Vegetation nach langer Zeit ohne Niederschlag extrem trocken ist. Feuer sind da praktisch vorprogrammiert. Leider bewahrheiteten sich meine Befürchtungen. Das ...
Wegen Corona: Nationale Kleingeldkrise   Michael Etwa einmal die Woche ist bei uns Waschtag, da schleppen wir unsere Schmutzwäsche runter in die Waschküche unseres Mietshauses und stellen eine der beiden Maschinen an. Auf jeder steht ein Aufsatz, der Vierteldollar-Münzen, sogenannte "Quarters" schluckt, und beim Preis von $2.50 pro Waschgang erfordert dies schlappe zehn Münzen. Dann kommt noch eine zweite oder dritte Trommel hinzu, dann die ganze Chose noch durch den Trockner, der ebensfalls $2.00 pro Ladung schluckt, und ruck-zuck sind 40 Quarters ...
Coronaeinschränkungen   Angelika Die schon erwähnte Tagesschau führt uns auch immer vor Augen, wie unterschiedlich die Coronazahlen und -einschränkungen von Land zu Land sind. Während es in Deutschland augenscheinlich nicht Wichtigeres als den Sommerurlaub gab, wäre ich schon glücklich, wenn mein Frisör wieder aufmachen dürfte. In San Francisco fühlt es sich so an, als ob wir in einer Zeitkapsel stecken geblieben wären. San Franciscos Bürgermeisterin London Breed legte das Stadtleben Mitte März auf Eis und seitdem geht wenig vorwärts. Ich kriege zwar ...
Slow Streets in San Francisco   Michael Wegen eingeschränkter Entfaltungsmöglichkeiten gehen viele Anwohner in unserem Viertel genau wie wir täglich durch Stadtstraßen spazieren. Auf schmalen Gehwegen lassen sich die Abstandsregeln bei vielen Fußgängern aber nicht immer einhalten, und so kam die Stadt auf die Idee, bestimmte Straßen als verkehrsberuhigt zu deklarieren und den Spaziergängern zu erlauben, statt des Gehwegs auch die Straße zu nutzen. ...
Volkszählung   Angelika Kaum zu glauben, aber schon wieder sind 10 Jahre rum, und es ist Zeit für die amerikanische Volkszählung ("Census"). Dies war mittlerweile unsere dritte (2000, 2010, 2020), aber wie alles in diesen Zeiten stand sie unter dem Coronastern. Noch vor 10 Jahren gab es einen Fragebogen, der per Post zugeschickt wurde ( Rundbrief 05/2010 ) und den dann jeder Haushalt auszufüllen hatte. Unterblieb dies, kamen freundliche Volkszähler und klopften an die Tür, um die säumigen Fragebogen anzumahnen und beim Ausfüllen der ...
Illegale Autorennen   Michael Neulich wachte ich mitten in der Nacht auf, weil in unserem eher noblen und ruhigen Wohnviertel auf einmal ein Getöse infernalen Ausmaßes ausbrach. Ich hörte das typisch blecherne Motorenscheppern überdrehter amerikanischer Muscle-Cars und Reifengummi, der sich quietschend über Asphalt abrieb. Kein Zweifel: Die unausgelasteten Jugendlichen, die sonst auf Supermarktparkplätzen in Oakland ihre Kärren sogenannte "Donuts" drehend im Kreis fahren, hatten nun auch unser idyllisches Wohnviertel für ihre illegalen ...

RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 26-Jul-2021