Deutsch English

  Rundbrief Nummer 30  
San Francisco, den 01.05.2001


Steuererklärung

Am 15. April gaben wir wieder einmal pflichtgemäß unsere amerikanische Steuererklärung ab. Ich musste mich wochenlang durch einen Berg von skurrilen Formularen quälen, fand es aber interessant, in den Nachrichten zu erfahren, dass der amerikanische Präsident und Vizepräsident ihre Steuererklärung offenlegen. Beide sind dazu zwar nicht gesetzlich verpflichtet, aber seit der Steueraffäre Nixons ist das üblich (Jimmy Carter ging dabei mit leuchtendem Beispiel voran). So erfuhren wir, dass Bush $894.880 verdiente und $240.342 Steuern zahlte, was einem Steuersatz von 26,9 % entspricht. Vizepräsident Dick Cheney brachte es auf über 36 Millionen Dollar und zahlte darauf ca. 14,3 Millionen Dollar Steuern (39,6%). Bushs Einkommen besteht größtenteils aus Investmenteinkommen und aus dem Verkauf seines Anteils am Baseball-Team "Texas Rangers". Wer jetzt über die vermeintlich niedrigen Steuersätze für Spitzenverdiener schreit, irrt sich. Denn die Prozentsätze beziehen sich nur auf die Bundessteuer ("federal tax") und berücksichtigen nicht lokale Steuern (state/city tax), die in den meisten Bundesstaaten noch anfallen (allerdings nicht in Texas, wo Bush ja bis jetzt gelebt hat). Und natürlich reduziert sich der Prozentsatz, je mehr abgesetzt wird. So spendete Bush z.B. 16 Prozent seines Einkommens, was absetzbar ist. Außerdem werden Gewinne aus Aktiengeschäften in der Regel nur mit 20% versteuert. Cheney hingegen zahlte den Spitzensteuersatz für die Bundessteuer, weil es sich größenteils um reguläres Einkommen handelte. Und nun erteile ich Michael das Wort.

PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 10-Jun-2022