Deutsch English

  Rundbrief Nummer 140  
San Francisco, den 01.11.2021


Abbildung [1]: Ein fatzenleerer Flug von San Francisco nach München.

Michael Da wir in den letzten Monaten das zweifelhafte Vergnügen hatten, mehrmals zwischen den USA und Deutschland hin- und herzufliegen, wollte ich euch schnell erklären, welche bürokratischen Hürden hierzu heutzutage wegen Corona zu überwinden sind.

Wer zur Zeit von den USA nach Deutschland fliegt, muss der Fluggesellschaft vor dem Abflug einen Impfnachweis vorlegen. Des weiteren verlangt der deutsche Zoll eine Anmeldung auf einreiseanmeldung.de, die bei der Einreise ausgedruckt (!) vorzulegen ist. Während des 10-12 Stunden langen Fluges muss der Reisende die gesamte Zeit eine Maske tragen. Medizinische Masken sind erlaubt, und bei einigen Fluggesellschaften sogar Stoffmasken. Während des Essens oder Trinkens darf die Maske abgenommen werden. Verschiedene Fluggesellschaften kontrollieren das unterschiedlich streng, Lufthansa ist sehr auf Zack, United eher luschig.

In der umgekehrten Richtung, also von Deutschland in Richtung USA, verlangen die Amerikaner von den Fluggesellschaften, dass die Passagiere das negative Ergebnis eines Corona-Schnelltests ausgedruckt oder auch auf dem Handy als Foto mit sich führen, das nicht älter als drei Tage ist. Die Uhrzeit spielt keine Rolle, wer also den Test am Montag um neun Uhr morgens macht, darf auch am Donnerstag abend damit fliegen. Den Test kann man in Deutschland bei Apotheken und Testzentren relativ problemlos buchen und ist dann meist der einzige Patient -- seit der Test echtes Geld kostet, macht ihn in Deutschland praktisch niemand mehr.

Abbildung [2]: Fliegen in Zeiten von Corona erfordert Nerven wie Drahtseile.

An deutschen Flughäfen kommt es übrigens wegen zusätzlicher Kontrollen in letzter Zeit oft zu sporadischen Gate-Änderungen und stundenlangen Verspätungen, weil die Passagiere ihr Gate unverschuldet nicht rechtzeitig erreichen. Am Münchner Flughafen mussten die Passagiere nach San Francisco neulich über eine Stunde in einer Schlange warten, bis sie ans Gate in Richtung USA durchgelassen wurden. Da heißt es, Ruhe zu bewahren. Wenn die anderen Leute in der Schlange ebenfalls auf den gleichen Flug wollen, wird der Pilot warten, bis alle an Bord sind, egal wie spät es wird.

Abbildung [3]: Je nach Flugzeit lassen sich unter Umständen gute Deals ergattern.

Teilweise sind die Flüge fatzenleer. Ich war neulich auf einem Lufthansa-Flug mit vielleicht 50 Passagieren, und das in einem Airbus 350-900, der 350 Leute fasst. Bei volleren Flügen sind Premium Economy und Business dann teilweise praktisch ausgebucht, während die Billigflieger in Economy sich über Dreierreihen ausstrecken dürfen, und sogar Passagiere aus den teureren Bereichen nach hinten tigern, um einige Stunden Schlaf im Liegen in komplett freien Reihen zu ergattern. Aber das klappt nicht immer, es kommt wirklich darauf an, wie realitätsfern der Flug am Ziel landet. Wenn kein normaler Mensch (dem es auf verschwendete Urlaubstage oder Business-Meetings ankommt) einen solchen Flug buchen würde, dann stehen die Chancen hoch, mit einem Sitz in der Holzklasse einen Super-Deal zu landen. Mit einsetzenden Lockerungen im Reiseverkehr und dem Ferienanfang in Deutschland werden die Flüge aber bald wieder ausgebucht sein. Trotzdem viel Glück!

PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 08-Nov-2021