Deutsch English

  Rundbrief Nummer 37  
San Francisco, den 24.03.2002


Abbildung [1]: Eine Anzeige für Katzenfutter in der Zeitung. Kauft man zwei Dosen, kriegt man eine umsonst, wenn man den Coupon vorlegt!

Heute vertraue ich euch mal exklusiv meine persönliche Theorie darüber an, warum der eklatante Unterschied zwischen Arm und Reich in Amerika noch keine Revolution ausgelöst hat: Man kann nämlich hier mit total wenig Geld auskommen, wenn man systematisch Sonderangebote ausnutzt. Nehmt nur einmal McDonald's: Ein Hamburger kostet irgendwie 29 Cents. In einem traditionellen Restaurant kostet ein (zugegebenermaßen besserer) Hamburger 6 Dollar. 100g Hackfleisch im Supermarkt kosten 50 Cents. 100g Filet Mignon hingegen 6 Dollar. Das Billigste ist in den USA also immer extrem billig, auch im internationalen Vergleich. Will man aber etwas, das nur ein bißchen besser ist, kostet's gleich das Zehnfache.

Abbildung [2]: Werbung im Briefkasten: Tollwutimpfung für Katzen (nur 4 Dollar), Sushi (5 Dollar Ermäßigung bei einer Zeche von 25 Dollar), Zähneweißmachen beim Zahnarzt (nur 99 Dollar statt 250 Dollar).

Abbildung [3]: Ein Zahnarzt lässt Zettel verteilen, um Werbung für seine Praxis zu betreiben

Zusätzlich zu den Coupons in Zeitungsanzeigen kommt bei uns einmal im Monat ein Briefumschlag voll mit Coupons für die Geschäfte um die Ecke an. Während ich den Umschlag sonst ungeöffnet wegwerfe, habe ich für den Rundbrief einmal einen genauen Blick hinein geworfen: Wie ihr in Abbildung 2 seht, ist alles dabei: Von der Tollwutimpfung für Katzen (4 Dollar) über japanisches Sushi ($5 Ermäßigung bei einer Zeche von $25) und einem Coupon für einen Zahnarzt, der die Zähne weißer macht und dafür als Sonderangebot nur $99 statt sonst $250 verlangt. Die Gemeinschaftspraxis von Terry Nguyen (klingt vietnamesisch) und David Barrelier (offensichtlich französchischer Abstammung), beide DDS, also Zahnärzte, macht's möglich. Na, aber mit dem Team von Jang Associates können die beiden wohl nicht mithalten!

Damit ist Schluss für heute, liebe Freunde im fernen Deutschland! Euch allen:

Frohe Ostern!

Angelika und Michael

PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 22-Feb-2019