Deutsch English

  Rundbrief Nummer 31  
San Francisco, den 1.7.2001


Radarfallen

Ich hatte schon geschrieben, dass auf der Autobahn meistens 65 Meilen pro Stunde (100 km/h) erlaubt sind. Wochentags hält sich aber außerhalb der Stauzeiten kaum jemand daran -- üblich sind vielmehr 85 mph (130 km/h). Das kann man auch gefahrlos tun, wenn man nicht gerade der einzige Raser auf weiter Flur ist, denn in Amerika gibt's keine Radarfallen mit Kamera. Vielmehr muss ein Polizist in einem ganz offiziell markierten Streifenwagen am Rand der Autobahn parken, mit einer Radarpistole die Geschwindigkeit eines Autos messen, dem Raser nachjagen, ihn einfangen, rechts ranfahren lassen und von Hand einen Strafzettel ausstellen. Das dauert gut und gerne 20 Minuten, sodass also, wenn zwischen San Jose und San Francisco vielleicht 5 Streifenwagen stehen, die Chance, erwischt zu werden, gleich Null ist. Meist sieht man den Polizeiwagen von weitem, dann bremst die ganze Kolonne beinahe magisch ab, um kurze Zeit später wieder auf 85 zu beschleunigen. Gefährlich ist's nur, schneller als alle anderen zu fahren oder dauernd die Spur zu wechseln. Das fällt auf, außerdem kann's auch mal sein, dass ein Polizeiwagen oder -motorrad schneller als alle anderen von hinten kommt. Da heißt es aufpassen und den Rückspiegel im Auge behalten. Passiert's doch einmal, dass ein Wagen der Marke "Ford" Modell "Crown Victoria" mit einer laufenden Lichtorgel hinter einem herfährt, heißt's, sofort rechts ranzufahren und -- auch auf dem Highway -- auf dem Seitenstreifen anzuhalten, wenn das gefahrlos geht. Es ist auch ganz wichtig, ganz ruhig sitzen zu bleiben und nicht etwa auszusteigen, denn Polizisten in Amerika sind allergisch gegen hektische Bewegungen aller Art. Steigt der "Officer" dann aus und nähert sich dem Auto (auf dem Highway übrigens auf der Beifahrerseite), kurbelt man das Fenster runter und falls er "Licence and registration please" sagt, gibt man ihm Führerschein und Kraftfahrtzeugschein. Falls sich letzterer im Handschuhfach befindet, empfiehlt es sich, dieses mit einer blitzartigen Handbewegung zu öffnen -- allerdings nur, falls man das Geräusch eines spannenden Abzugshahns hören und in die Mündung eines Revolvers kucken möchte. Geld kriegt der Polizist übrigens keines, das geht per Überweisung, jedes Fuchteln mit Geldscheinen wird als Bestechung ausgelegt, also Vorsicht. Wer ein "Ticket" wegen zu schnellem Fahren erhält, kriegt in Kalifornien Strafpunkte, die anschließend nicht nur in der Verkehrssünderkartei stehen, sondern auch mit 100%iger Sicherheit an die Autohaftpflichtversicherung gehen. Diese erhöht dann prompt die Prämie. Man kann die Punkte aber abarbeiten, indem man Verkehrsschulungen besucht. Meist sitzt man dazu an einem Samstag ein paar Stunden in einem Übungsraum und hört sich Unfallstatistiken und Fahrtipps an, aber seit neuestem kann man sich auch in einigen Counties (Landkreisen) durch einen Verkehrsregelnkatalog im Internet arbeiten, eine Prüfung in Form einer Webseite ablegen, und bei Bestehen die Punkte tilgen lassen. Das ist doch Fortschritt!

Abbildung [1]: Ein rabiater Halbstarker hat seinen Pickup-Truck am Hydranten geparkt!
PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 22-Feb-2019