Deutsch English

  Rundbrief Nummer 109  
San Francisco, den 21.12.2014


Abbildung [1]: Bei ein bisschen mehr Regen staut sich auf San Franciscos Straßen schnell das Wasser. Foto: Frédéric Poirot

Angelika Letzten Donnerstag bescherte uns der Wettergott so heftige Regenfälle, dass in San Francisco und Umgebung Land unter angesagt war. Nun brauchen wir in Kalifornien ja wegen der anhaltenden Dürreperiode dringend den Regen, aber da die Erde sozusagen knochentrocken ist, versickert nichts im Boden und es kommt bei starkem, anhaltenden Regen gleich zu Überschwemmungen. Die völlig veraltete Infrastruktur mit nur schlecht ausgebesserten Straßen hilft dabei auch nicht.

Abbildung [2]: Der Yahoo-Bus kämpft sich am Morgen durch sintflutartige Regenfälle.

Ich muss gestehen, dass mir das Tamtam, das die Presseleute am Mittwoch um den angekündigten Sturm machten, etwas auf die Nerven ging. Bei Regen drehen im sonnenverwöhnten Kalifornien immer gleich alle durch und machen aus einer Mücke einen Elefanten. Regen löst bei mir in der Regel nur ein müdes Lächeln aus, schließlich bin ich im Norden Deutschlands aufgewachsen und diesbezüglich nicht verweichlicht. Als dann am Mittwochabend mehrere Schuldistrikte in der Bay Area ankündigten, dass am Donnerstag die Schule ausfällt wegen des Sturms, verdrehte ich dann doch etwas die Augen. Bei uns damals war das schließlich nur bei überfrierendender Nässe der Fall oder wenn orkanartige Böen der Windstärke 10 über Niedersachsen tobten.

Abbildung [3]: Dieser Bürger wappnet sich mit Sandsäcken gegen Überflutungen nach dem langen Regen.

Abbildung [4]: An dieser Sandsackkonstruktion muss der Hausbesitzer wohl noch Hand anlegen.

Auch unsere Weihnachtsfeier in der Arbeit wurde abgesagt. Donnerstagmorgen schaute ich dann aber doch dumm aus der Wäsche, als ich versuchte, mit dem Auto zur Arbeit zu gelangen. Denn die Unterführung an der Cesar Chavez Street, die ungefähr 7 Minuten von unserer Wohnung entfernt liegt und durch die ich durchbrausen muss, um auf den Freeway mit der Nummer 80 zu gelangen, stand unter Wasser und es gab kein Durchkommen mehr. Gott sei Dank hatte sich schon ein kleines Politessenauto auf der Straße quergestellt, sodass niemand unbedacht ins tiefe Wasser fuhr und mit dem Auto absoff. Allerdings stellte sich nun das Problem für mich, dass es weder vorwärts noch rückwärts ging, denn vor mir war ein kleiner See und hinter mir eine Autoschlange.

Abbildung [5]: Der Surf-Strand in Pacifica ist wegen des Regens geschlossen.

Die Politesse hielt uns dann einfach an, auf der vierspurigen Straße umzudrehen, was nicht so ganz einfach war, denn in der Straßenmitte befindet sich eine randsteinhohe Abtrennung, um die Fahrspuren kurz vor der Unterführung voneinender zu trennen. Es gab nicht viel Platz zum Wenden, und ich musste über den Randstein der Absperrung drüberfahren, aber irgendwie kriegte ich es hin und fuhr wortlos wieder nach Hause. Am Freitag hatte sich dann alles wieder soweit beruhigt. Michael ist allerdings todunglücklich, denn als er am Wochenende wie immer in Pacifica zum Surfen wollte, wies ein Schild am Strand darauf hin, dass das Ozeanwasser kontaminiert ist, weil Abwasser durch den Sturm in den Pazifik floss, und dringend vom Betreten des Wassers abgeraten wird. Ein Elend!

PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 10-Jun-2022