Deutsch English

  Rundbrief Nummer 41  
San Francisco, den 06.12.2002


Abbildung [1]: Schöne Farben dank parallel einfallendem Abendlicht

Wer bessere Papierbilder will, braucht eine Spiegelreflex und ein paar Objektive zum Wechseln. Es genügt eine einfache Belichtungsautomatik, die zu vorgewählter Blende die richtige Belichtungszeit auswählt. Programmautomatik ist Quatsch. Winder (automatische Aufzieher) können ganz praktisch, aber wegen dem Lärm, den sie produzieren, auch sehr störend sein. Spotmessung, okay, brauchbar für Fortgeschrittene. Autofocus ist Quatsch. Wer seine Bilder nicht von Hand scharfstellen kann, braucht eine Brille. Wer zu langsam ist, muss üben.

Wer die Qualität seiner Bilder steigern will, muss lernen, wie die Blende mit der Verschlusszeit und der Tiefenschärfe zusammenhängt, sonst ist Hopfen und Malz verloren. Man muss wissen, dass zu gutem Licht Sonne gehört, die möglichst parallel einfällt -- es ist kein Zufall, dass Profis nur in den frühen Morgenstunden arbeiten und den ganzen restlichen Tag faul rumlungern. Bei schlechtem Licht bleibt die Kamera eben in der Tasche, so einfach ist das.

Und man muss begreifen, dass es auf einem Foto immer nur eine Belichtung gibt. Umfasst der Bildausschnitt mehrere unterschiedlich helle Zonen, gibt's Probleme. Das Auge kann auf einen hellen Strand blicken und gleichzeitig noch im Schatten eines Sonnenschirms Details auflösen. Bannt man eine solche Szene hingegen auf Filmmaterial, gibt's zwei Möglichkeiten: Entweder man belichtet den Strand richtig, dann wird aber der Schatten so fatzendunkel, dass man keine Details mehr erkennt. Oder man misst auf den Schatten an, dann sieht man dort die Details, aber der Strand wird so granatenweiß, dass man beim Anblick des Fotos sofort erblindet. Man muss lernen, solche Problemzonen zu umgehen oder auch bei Tageslicht einen Blitz einzusetzen, um die Diskrepanz zu verkleinern.

Abbildung [2]: Mittelmäßige Lichtverhältnisse verhunzen die Farben

Am schnellsten lernt man, wenn man geschossene Fotos sofort nach dem Knipsen analysiert -- Digitalkameras sind dazu ideal. Es kostet nichts, mehrere Bilder vom gleichen Objekt mit unterschiedlichen Einstellungen zu knipsen und nur das beste nicht auf der Stelle zu löschen. Auch bei Papierbildern zahlt es sich aus, viele davon zu schießen. Von einem 36-er Film werden bei uns immer nur ein oder zwei Bilder wirklich gut.

Wer Papierbilder macht, sollte einen teuren Film verwenden und den teuersten Entwicklungsservice beanspruchen. Die Qualität eines Bildes setzt sich zu 90% aus fotografischem Können bei der Belichtung und dem Entwicklungsprozess zusammen. Die Fotoausrüstung spielt nur mit 10% hinein. Ein Profi kann auch mit einer Lochkamera (Pappkarton mit Loch) hervorragende Bilder produzieren. Ein Amateur produziert auch mit einer Nikon F5 nur Müll.

PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 22-Feb-2019