Deutsch English

  Rundbrief Nummer 13  
San Francisco, den 15.01.99


Verkaufssteuer und Mail-In-Rebatt

Dabei fällt mir etwas Interessantes ein: Wenn man in Amerika etwas in einem Laden einkauft, kommt bekanntlich zum ausgewiesenen Preis noch die Verkaufssteuer (Sales Tax) hinzu, die in San Francisco 8.5% beträgt. Kauft man einen Schokoriegel für $0.99, zahlt man an der Kasse $1.08. Das ist für Touristen immer wieder verwirrend, und führt vor allen Dingen zu Problemen, wenn man vor dem Bezahlen mühsam im Kopf die Preise aller Waren im Kopf zusammengerechnet hat, um dem Verkäufer das Kilo Kleingeld, das man seit Wochen mit sich herumschleppt, auf den Ladentisch zu knallen -- und dann will der plötzlich einen ganz anderen Betrag von einem haben! Doch nach einiger Zeit gewöhnt man sich daran. Neuerdings kommt aber noch ein zweiter verwirrender Faktor ins Spiel: der sogenannte Mail-In-Rebate. So kann es sein, dass ein Computer-Supermarkt ein neues Modem für $49.95 inseriert, geht man aber hin, greift sich das Teil und schleppt es zur Kasse, kostet es plötzlich $69.95 plus Steuer! Die Erleuchtung kommt, wenn man sich das Preisschild genauer ansieht: Dort steht im Kleingedruckten, dass der ausgeschilderte Preis nur nach dem sogenannten Mail-In-Rebate zu verstehen ist, das heißt, man bezahlt im Laden mehr, schickt anschließend einen Coupon an die Firma ein, und kriegt nach einigen Wochen einen Scheck zugeschickt, der einem den Differenzbetrag zurückerstattet. Vorteil für die Firma: Sie weiß, wer das Trumm gekauft hat und kann den Kunden mit gezielter Werbung bombardieren. Dieses System führt teilweise zu absurden Situationen, wenn nämlich der Mail-In-Rebate so hoch ist wie der Produktpreis, was durchaus vorkommt. So ist der ausgeschilderte Preis für 10 Disketten beispielsweise oft $0.00 -- also garnix! Im Laden zahlt man dann $9.95 und kriegt gleichzeitig einen Coupon für denselben Betrag mit -- und schickt man diesen zusammen mit dem Kassenbon ein, trudelt nach einigen Wochen ein Scheck über $9.95 ein und die Disketten waren tatsächlich fast geschenkt: Steuer und Briefmarkenporto muss man natürlich abrechnen.

PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 30-Apr-2018