Stadtfahrrad in San Francisco   Michael Seit San Franciscos kriminelle Gehwegcamper in unsere Garage eingebrochen sind und mein Fahrrad geklaut haben (Rundbrief 12/2014, Rundbrief 02/2016), habe ich dem Fahrradbesitz abgeschworen. Hin und wieder juckt's mich allerdings schon, eine kleine Spritztour zu unternehmen, mal schnell runter in den Stadtteil Mission zu brausen, um mexikanisches Essen zu holen oder nur mal so am Abend kurz vor Sonnenuntergang zum Vergnügen herzumzudüsen und Fotos von ulkigen ...
Obamacare überlebt   Angelika Jeden Tag empfangen wir neue Hiobsbotschaften aus dem Weißen Haus. Es kommt uns so vor, als befänden wir uns in einer schlechten Fernsehshow. Doch trotz des täglichen Dramas herrscht politischer Stillstand. Obwohl die Republikaner über solide Mehrheiten im Repräsentantenhaus und Senat und über einen republikanisachen Präsidenten verfügen, geht nichts vorwärts, weil die Republikaner untereinander so zerstritten und die eigenen Flügel in der Partei so extrem sind, dass Kompromisse aussichtslos erscheinen. ...
Öffentliche Bücherschränke   Angelika Bei uns um die Ecke auf der Chattanooga Street steht vor einem Haus ein Holzkästchen, das wie ein Vogelhäuschen aussieht. Hier laben sich aber nicht Vögel im Winter, sondern lesehungrige Nachbarn, es handelt sich nämlich um eine öffentliche Bücherbörse. Wer sein ausgelesenes Buch nicht ins Altpapier werfen oder im Bücherregal ...
Router oder Rooter?   Michael Manchmal höre ich jemandem zu, der ganz normal spricht, und urplötzlich denke ich, ich spinne, weil mein Gegenüber ein Wort ganz offensichtlich falsch ausspricht. Bei Kanadiern geht mir das oft so, die sprechen eigentlich ganz passables amerikanisches Englisch, und auf einmal rutscht ihnen ein falsches Wort rein: Hat der gerade "aboot" statt "about" gesagt? Zack! Bloßgestellt! Entlarvt als Nicht-Amerikaner, zum Totlachen! ...
Skateboard-Tricks: Der Ollie   Michael Im Rundbrief 10/2016 habe ich euch schon von meiner neu erwachten Leidenschaft erzählt, mit dem Skatboard durch San Francisco zu sausen. Dazu müsst ihr nun noch wissen, dass ich in meiner Jugend in den späten 1970ern in Deutschland zwar mit einem Skateboard und Karacho die Hügel in Augsburgs Stadtteil Kriegshaber runtergebraust bin, allerdings hatte ich nie Kontakt zu richtigen Skateboard-Gangs, in denen ich irgendwelche Tricks hätte lernen können. Der Sport war in Deutschland damals einfach zu exotisch. ...
Millionen, Milliarden und Billionen   Michael Was sind 1.000 Millionen? In Deutschland ist das eine Milliarde. Der Amerikaner, generell Übertreibungen eher zu- als abgeneigt, sagt "a billion". Facebook hat zum Beispiel vor einigen Jahren 17 Milliarden Dollar für Whatsapp bezahlt, die amerikanischen Zeitungen schrieben "17 billion Dollars". Soweit so gut, halt ein anderes Wort für Milliarde, wäre da nicht das deutsche Wort "Billion". ...
Waimanalo   Angelika Hawaii ist ja mittlerweile so etwas wie unsere zweite Heimat und wir versuchen jedes Jahr, dort wenigstens eine Woche Urlaub zu machen. In der Regel fliegen wir nach Oahu und bleiben dann in Kailua an der östlichen Seite der Insel, denn dort gibt es einen super Strand und keine Hotelbettenburgen. Dieses Jahr war aber unser Lieblingsquartier nicht frei, und wir entschlossen uns, einmal etwas Neues auszuprobieren. ...
Metzgerei Lucca   Angelika In einer sich mit irrer Geschwindigkeit verändernder Stadt ist es beruhigend, wenn nicht alles dem Baggerzahn oder Kettenwahn zum Opfer fällt. Bei uns im Viertel, an der Ecke Valencia und 22nd Street, befindet sich der italienische Delikatessenladen Lucca Ravioli Co.), in dem es seit 1925 leckere italienische Wurstwaren und Lebensmittel zu kaufen gibt. ...
Summer of Love   Angelika Wir leben in tumultartigen Zeiten. Jeden Morgen, wenn wir aufwachen, fragen wir uns, was Trump jetzt schon wieder verzapft hat. Den Mann als sprunghaft und impulsiv zu beschreiben, ist glatt eine Untertreibung. Da eine Twitternachricht, hier eine Verordnung, die dann gleich wieder von einem Gericht eingestampft wird, Drohgebärden an die eigenen Republikaner und nach Nordkorea, Anschiebungen von illegalen Immigranten. Wir kommen kaum noch zur ...
Zeitgeist-Biergarten und das Sonnenlicht   Angelika Ihr habt hier sicher schon gelesen, dass hässliche, charakterlose, überteuerte Wohnsilos immer mehr das Stadtbild von San Francisco prägen und lieb gewonnenes und Traditionelles verdrängen. Manchmal gewinnen allerdings auch die Alteingesessenen in dieser Stadt, in diesem Fall die Kneipe "Zeitgeist". ...
Clean Power San Francisco   Michael Strom und Gas bekommen wir hier an der nördlichen Pazifikküste vom ortsansässigen Energieversorger "Pacific Gas and Electricity" (PG&E). Da wir eine (zugegebenermaßen: idiotische) elektrische Heizung haben, schwankt unsere Stromrechnung deutlich zwischen den Sommer- und Wintermonaten, etwa zwischen 70 und 120 Dollar im Monat. Wie ihr in Abbildung (#2) seht, haben wir im mörderisch kalten Dezember 2016 laut Ableser, der allerdings nicht genau alle 30 Tage vorbeikommt, sondern nach Gutdünken, genau 692 Kilowatt Strom ...
Kundenbeschwerden über Twitter   Michael Als Twitter damals im Jahre 2006 mit dem Konzept herauskam, Kurznachrichten mit höchstens 140 Zeichen zu senden dachte ich: "Dem Deppenverein gebe ich ein Jahr, dann ziehen die Investoren an der Spülung", aber auch ich täusche mich gelegentlich! Trump kommuniziert mittlerweile fast ausschließlich über diesen Kanal mit den ungewaschenen Massen. Und viele Firmen wickeln sogar ihren Kundendienst darüber ab. ...
Smart Car mit Automatic-Stöpsel   Michael Wir fahren ja bekanntlich keine Luxuskarossen sondern eher betagte Vehikel der unteren Arbeiterklasse (mittlerweile sogar *mit* Airbag!), aber wenn meine Arbeitskollegen mit ihren neuen Teslas protzen, die sie per Handy-App aus einer Parklücke herausfernsteuern können, kann ich nicht tatenlos zusehen. Die Firma "Automatic" stellt einen Adapter her, den man in den Diagnose-Port unterm Armaturenbrett einstöpselt und ...
Vandalen im Motorraum   Michael Neulich funkte mich Angelika per SMS während der Arbeitszeit an und berichtete aufgeregt, dass unser (relativ) neues Auto, ein 2011er Honda Fit, genannt "Brummi", Zicken machte und das automatische Getriebe auf einmal die Gänge höchst ungraziös reinrammte. Auf meiner "Automatic"-App auf dem Handy konnte ich ablesen, dass das Automatik-Getriebe einen Fehler meldete und ich rief meinen Mechaniker an, um einen Termin in seiner Werkstatt auszumachen. Aber der winkte ab, meinte, vom Getriebe lasse er normalerweise die Finger, und ...
Kuriose Steuerfakten   Angelika Die deutsche Presse berichtet mittlerweile so viel über Trump, dass ich kaum noch weiß, was ich schreiben soll, was ihr noch nicht wisst. Selbst zu den Demonstrationen am 15. April, dem allbekannten Steuertag in den USA, hat die Tagesschau einen Beitrag gebracht. Demonstranten zogen auf die Straße, um Trump dazu zu bewegen, seine eigene Steuererklärung offen zu legen, was traditionell jeder Präsident tut, was aber Trump nicht schert. Er bleibt dabei, ...
Pfennigfuchsen mit Benzin   Michael Wer es aus Deutschland gewöhnt ist, dass Benzin vielleicht direkt an der Autobahn 10 Cent mehr kostet als anderswo, fällt in Amerika aus allen Wolken, wenn eine Tankstelle 3.74 Dollar pro Gallone verlangt und die nächste einen Kilometer weiter nur 2.55 Dollar. Was, sagt ihr, das gibt's nicht? Doch, das gibt's, wie ihr aus Abbildung (#1) mit der Benzinpreis-App "Gasbuddy" ersehen könnt. An der Ecke Valencia und 24th Street, direkt an der ...
Weihnachten 2016   Angelika Dieses Jahr bin ich ganz besonders spät dran mit meinem Weihnachtsrundbrief. Ihr sitzt vielleicht schon unter dem Weihnachtsbaum. Genau vor 20 Jahren sind wir in die USA nach San Francisco gezogen. Damals habe ich noch Weihnachten in Deutschland gefeiert, während Michael schon in San Francisco war. Wir können es beide nicht fassen, dass das schon 20 Jahre her sein soll. Viel haben wir erlebt. San Francisco hat sich, wie wir wahrscheinlich auch, in diesen 20 Jahren verändert. Einige Veränderungen wie ...
Trump Spezial   Angelika Nach dem Wahlsieg Trumps befinden sich viele in San Francisco und Kalifornien, wo über 60% der Wähler für Hillary Clinton gestimmt haben, nun in einer Art Schockzustand. Am Mittwoch nach der Wahl am 10. November war der Wahlausgang überall Thema. Bei der Arbeit in meinen sozialen Gruppen führte ich einige Elterngespräche und selbst da musste jeder erst eine Bemerkung über die Wahl loswerden, bevor es um die Kinder und deren Fortschritte ging. Sicher seid ihr aus der Tagessschau und deutschen Zeitungen ...
Trump und Obamacare   Angelika Einer der größten Errungenschaften der Obama-Regierung wird höchstwahrscheinlich die Trump-Präsidentschaft nicht überleben. Um Obamacare oder den "Affordable Care Act", der vielen Millionen Amerikanern eine Krankenkasse ermöglicht, steht es schlecht. Das liegt nicht nur an Trump, sondern hauptsächlich an der Tatsache, dass der Senat und das Repräsentantenhaus jetzt über eine republikanische Mehrheit verfügen. Den Republikanern ist Obamacare, schon seit das Gesetz besteht, ein Dorn im Auge und ...
Executive Orders   Angelika Obama hat während seiner Amtszeit häufig mittels Durchführungsverordnungen ("Executive Orders") Programmpunkte durchgedrückt, die er ansonsten mangels Mehrheiten nicht per Gesetz durch den Kongress oder Senat bekommen hätte. Dazu gehört das Klimaabkommen von Paris, das Austellen von Arbeitsgenehmigungen für Personen, die als Kinder illegal mit ihren Eltern eingereist sind, oder auch ...
Trump und der Supreme Court   Angelika Dir Frage, die alle quält: was kann, will und wird Donald Trump tatsächlich in die Tat umsetzen von seinen Wahlversprechen? Eins ist gewiss: durch ihn wird der oberste amerikanische Gerichtshof, der Supreme Court, einen noch stärkeren Rechtsruck erleben, denn bei Neubesetzungen unter den insgesamt neun der höchsten Richterposten spielt der Präsident eine wichtige Rolle. ...
Thema Einwanderung   Angelika Auf Ausländer, Asylbewerber und Zugewanderte im Wahlkampf zu schimpfen, ist ja eine bekannte Strategie, denn diese Bevölkerungsgruppen eignen sich immer gut als Sündenbock für alles, was schlecht läuft. Trump hat es besonders auf die Leute abgesehen, die illegal in den USA leben und arbeiten, schlappe elf Millionen Menschen. Nun ist es zwar richtig, dass dieses Problem irgendwann einmal vernünftig gelöst werden muss. Bush versuchte sich daran ...
Topp-Produkt: Büroklammernentferner von Swingline   Michael Seit einiger Zeit schnetzele ich jedes einzelne papierne Druckerzeugnis sofort nach Erhalt, jage es durch einen Dokumentenscanner, speichere es digital ab und werfe das Papier dann in die Recyclingtonne. So flattern zum Beispiel öfter mal Jahresberichte von Aktienfonds per Post ins Haus, und ich muss die zusammengetackerten Broschüren zunächst von ihren Heftklammern befreien bevor ich sie mit einem Papiermesser in Einzelseiten zerschneide. ...
Augen auf beim Bettenkauf   Michael Als wir 1996 in die USA gezogen sind, brachten wir unser Bettgestell samt Matratze im Format 2 x 1.60 Meter aus Deutschland mit. Aus der Erfahrung zahlreicher Hotelübernachtungen wussten wir, dass die in Amerika üblichen Queen-Size-Betten etwas schmäler sind (203cm x 152cm) und die per Aufpreis erhältlichen King-Size-Betten im Vergleich rund 40cm mehr Komfort bieten (203cm x 193cm). ...
Gute Serie: Deutschland 83   Michael Dass wir als Deutsche, die in Amerika wohnen, eine deutsche TV-Produktion vorstellen, mag euch absurd vorkommen, doch die 8-teilige Serie "Deutschland 83" aus dem Jahr 2015 ist in Deutschland relativ unbekannt, aber hier in den USA ganz groß rausgekommen. Die fiktive Story dreht sich um einen DDR-Grenzsoldaten in der Mitte des kalten ...
Surfreport vom Hausstrand   Michael Ich fröne ungebrochen meiner Surfleidenschaft, und fahre oft zu unserem Hausstrand nach Pacifica runter. Schnell das Surfboard in den Aufzug gepackt, runter zur Garage, raus auf den Freeway 280 und nach 18 Minuten bin ich am sogenannten "Linda Mar"-Strand. Doch lohnen sich die Wellen heute? Das ist oft die Frage, denn wenn der Wind böig Richtung ...
Kalifornien erlaubt das Haschen   Michael In dem ganzen Trump-Rummel ist das Ergebnis der mit Spannung erwarteten Abstimmung über die Legalisierung des Haschpfeiferlgebrauchs in Kalifornien völlig untergegangen. Nach zwei fehlgeschlagenen Versuchen in den Jahren 1996 und 2010 stimmten kalifornische Wähler 2016 tatsächlich für den sogenannten "recreational use of marijuana", also das Haschen zum Privatvergnügen. "Medical Marijuana" gibts bei uns ja schon ewig, wer sein THC-haltiges Cannabisprodukt in den offiziell unter staatlicher Aufsicht ...
Nägel in Wände aus Gipskarton hauen   Michael Um in Deutschland ein Bild an die Wand zu hängen, packt der Heimwerker die Schlagbohrmaschine aus, die wie in Butter ein Loch in die Wand haut. Dann einen Dübel und eine Schraube rein, und fertig ist der Lack. Das hält so fest, da könnte eine Bombe einschlagen und das Bild hinge immer noch. In Amerika sind die Häuser allerdings zumeist nicht aus Ziegelsteinen gebaut. Vielmehr besteht ihr Grundgerüst aus senkrechten Holzbalken mit Querschnitt 2x4 Inch (5cm x 10cm), sogenannten "studs", auf die der Baumeister 1cm dünne ...
Wundersalbe Aquaphor   Michael Als unsere Hautärztin mir neulich ein Furunkel am Haaransatz herausschnitt und dabei ein beachtliches Loch in der Haut hinterließ, drückte sie mir anschließend eine Probepackung einer Salbe in die Hand, mit der Anweisung, diese ein paarmal täglich auf die Wunde aufzutragen. Ich tat wie geheißen und stellte erstaunt fest, dass das Loch binnen weniger Tage dermaßen sauber verheilt war, dass man kaum noch sah, wo es einst ...
Poke-Invasion   Angelika Vor einiger Zeit berichteten wir über das traditionelle hawaiianische rohe Fischgericht "Poke" (Rundbrief 09/2013), das es in Hawaii im jeden Supermarkt an der Fischtheke zu kaufen gibt. Scheinbar hat es sich herumgesprochen, dass Poke lecker, ein wenig exotisch und dann auch noch gesund ist, denn in San Francisco und der Bay Area schießen die Pokeläden wie Pilze aus dem Boden. Allein bei uns in der Gegend gibt es zwei neue Läden, die sogenannte "Poke-Bowls" anbieten. Das sind meist kleinere ...
Parkgebühren in Las Vegas   Angelika Aufmerksame Leser des Rundbriefs wissen, dass Michael und ich uns vor langer Zeit in Las Vegas in einer Autovermietungsfirma kennengelernt haben und da bei uns dieses Jahr ein rundes, besonderes Jubiläum anstand, zog es uns natürlich in die Glitzerstadt in der Wüste, um unseren Hochzeitstag zu feiern. Da sich Las Vegas immer wieder neu erfindet, hat es sich über die Jahre dramatisch verändert. Aus dem Hotelbilligparadies mit "All You Can Eat" Buffets ist ein Hort der Luxushotels und Gourmetrestaurants geworden. Casinos gibt es ...
Raku Las Vegas   Angelika Wir sind ja große Fans der japanischen Küche. Ich könnte bekanntlich jeden Tag Sushi oder andere japanische Delikatessen essen, worüber Michael so manches Mal stöhnt: "Schon wieder Sushi". Wir sind in San Francisco wirklich verwöhnt, wenn es um gutes Sushi oder japanische Hausmannskost wie Udonsuppe geht. Da die meisten japanischen Restaurants am Las Vegas Strip hoffnungslos überteuert sind, zieht es uns bei unserem jährlichen Kurzurlaub in der Spielerstadt immer mehr in andere Stadtteile, um günstiger und besser zu ...
Skateboarden im Alter   Michael Jeden Donnerstag in der Mittagspause fährt unsere Abteilung geschlossen zu einer nahegelegenen Cafeteria, und zwar unter Leitung des Chefs mit dem Skateboard. Ich bin ja trotz fortgeschrittenen Alters bekanntlich für jeden Blödsinn zu haben, kaufte mir deshalb im Sportgeschäft für etwa hundert Dollar ein sogenanntes Longboard und fahre seit dem immer mit. ...
Warum Greencard und nicht Staatsbürgerschaft?   Michael Fragt man zehn Amerikaner, ob Greencard-Besitzer Steuern zahlen, sagen bestimmt sieben "Nein". Wie blöd muss man sein! Wie sie darauf kommen, ist mir schleierhaft, schließlich zahlt jeder, der mehr als ein halbes Jahr im Land wohnt, hier in den USA Steuern, und zwar auf seine weltweiten Einkünfte, genau wie jeder Staatsbürger auch. Was ist nun der Unterschied ...
Drittkandidaten Gary Johnson / Jill Stein   Angelika Jeder weiß, dass in den USA ein Zwei-Parteien-System herrscht. Es gibt die Demokraten, für die Hillary Clinton im Rennen ist, und Donald Trump, der für die Republikaner antritt. Schon lange hat es keinen amerikanischen Wahlkampf mehr gegeben, bei denen beide Kandidaten so unbeliebt bei der breiten Masse waren wie beim aktuellen. ...
Gutes Fernsehen: Charlie Rose   Angelika Die Fernsehdebatten zwischen Hillary Clinton und Donald Trump sind unerträglich. Beide geben nur immer die gleichen Plattitüden und Sprüche von sich, wobei Clinton zugegebener Maßen niveauvoller argumentiert. Es ist zum Weinen. Man könnte meinen, das ganze Land ist von Sprücheklopfern bevölkert und keiner ist in der Lage, ein Thema länger als zwei Minuten zu debattieren. Aber es gibt noch Hoffnung, denn der Journalist Charlie Rose moderiert und ...
Kabellos Leben   Michael Die Firma Comcast, die bei uns in der Bay Area ihr Quasimonopol auf Kabelfernsehen dazu ausnutzt, die monatlichen Gebühren stetig hochzuschrauben, ist in letzter Zeit in Misskredit geraten. Sie bietet Kabel und Internet für Neukunden ab $50 im Monat an, und erhöht dann den Preis nach sechs Monaten auf über $150. Ihr habt richtig gelesen, Amerikaner in der Bay Area zahlen $150 im Monat für Internet und Kabel. Das ist ...

RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 20-Aug-2017