Weihnachten 2017   Angelika Weihnachten ist hier und der Weihnachtsrundbrief muss noch wie jedes Jahr heraus. Ich bin sehr spät dran, aber dieses Jahr habe ich lange überlegt, worüber ich schreiben soll, denn Themen gibt es genug, seitdem Trump sich im Weißen Haus befindet, aber über ihn haben sich dieses Jahr schon ganz andere die Finger wund geschrieben und das ist genau, was unser werter Präsident will. Also ist es am besten, ihm möglichst wenig Aufmerksamkeit zu schenken. ...
Austern selbst aufhebeln   Michael Im Restaurant bestellen wir als Vorspeise gerne ein Dutzend Austern, "On the Half Shell", wie der Amerikaner die geöffneten und roh belassenen Austern nennt, die mit großem Brimborium auf Eisstückchen auf großen Silberplatten auf 30cm hohen Ständern serviert werden. Das ist ein schöner Zeitvertreib, aber nicht ganz billig, da ein Dutzend Austern im Restaurant gut und gerne $35 kostet. ...
Gefängnisinsassen als Feuerwehrleute   Angelika In Kalifornien fragen wir uns gerade ein wenig, ob das Ende naht, denn schon wieder wüten verherrende Waldbrände. Dieses Mal hat es den Süden Kaliforniens erwischt, in der Gegend von Los Angeles, Santa Barbara und San Diego. Die Santa-Ana-Winde fachen die Feuer immer wieder an und die Feuerwehrleute sind rund um die Uhr im Einsatz. Als wir über Thanksgiving in Los Angeles waren, konnten wir es gar nicht fassen, wie warm es dort Ende November noch war. Menschen sonnten sich im Bikini am Strand. Wir fühlten uns ...
David Sedaris   Angelika Michael ist ja sehr schwierig zu beschenken, weil er sich stets selber kauft, was er braucht. Es ist schon mehrmals vorgekommen, dass ich etwas für ihn gekauft habe, und er am nächsten Tag strahlend mit demselben Gegenstand heimkam. Ich bin deshalb mittlerweile dazu übergegangen, sogenannte Erlebnisgeschenke zu kreieren. Zum Geburtstag im November gab es also dieses Jahr Karten zu einer Lesung mit David Sedaris. ...
Thanksgiving in Venice Beach   Angelika Thanksgiving ist bekanntlich der hochheiligste aller Feiertage in den USA. Immer am dritten Donnerstag im November versammelt sich die Familie zum Truthahnessen zuhause, und da amerikanische Familien gern umziehen und oft übers ganze Land verstreut wohnen, begibt sich Gott und die Welt aus Anlass des Festes auf die Reise in heimatliche Gefielde. ...
Sushi für Fortgeschrittene   Michael Wer zu Besuch in Los Angeles ist, darf es nicht versäumen, die erstklassigen Sushi-Restaurants dort zu besuchen. Eine unserer Lieblingsadressen dort ist das "Sugarfish" in Santa Monica. Von Venice Beach aus fahren wir immer mit dem Auto dorthin, und immer zur Unzeit, wie zum Beispiel um drei Uhr nachmittags, weil sonst in dem Laden der Papst boxt und man stundenlang anstehen muss. Wir haben über die Jahrzehnte herausgefunden, dass man ...
Koreatown   MichaelIn San Francisco fahren wir so oft nach Japantown zum Essen, dass ich schon immer scherze, dass wir uns doch gleich in eines der Altenheime dort einmieten könnten. Neulich in Los Angeles suchten wir hingegen den Stadtteil Koreatown auf, in Insiderkreisen auch einfach "K-Town" genannt. Etwas südlich von Hollywood und etwas westlich von Downtown gelegen, zog das Vierteln in den 1960er-Jahren viele koreanische Immigranten an, die in den alten Art-Deco-Gebäuden dort Läden aufmachten. ...
Im Abwassersystem von San Francisco   Michael Was passiert, nachdem wir die Klospülung drücken? Um das herauszufinden, buchten wir Ende August eine Tour der "San Francisco Public Utilities Commission Wastewater Treatment Plant" im Stadtteil Bayview. Punkt 9:45 hatten wir uns an einem Samstagmorgen dort am Besuchereinlass mit langen Hosen und geschlossenen Schuhen (!) einzufinden und bekamen nach einer Theoriestunde gleich Helme und Latexhandschuhe übergestülpt. ...
Die neue Geschirrspülmaschine   Michael Neulich gab unsere alte Spülmaschine den Geist auf. In Amerika muss ja der Vermieter für Ersatz sorgen, falls ein Küchengerät kaputtgeht, aber da der uns ohne Zweifel wieder so ein brülllautes Billiggerät reingestellt hätte, bei dem man denkt, die Tür stünde offen und es völlig unmöglich ist, Gäste zu unterhalten oder auch nur fernzusehen während die Maschine läuft, haben wir was draufgelegt und uns eine leise schnurrende Bosch-Spülmaschine gekauft. Ihre Kundenbewertung auf Amazon war zwar nicht gerade berauschend, ...
New York Times Zeitungs-Abo   Angelika Politische Themen interessieren mich ja sehr. Jeden Tag schaue ich mir die einstündige Nachrichtensendung "News Hour" auf dem öffentlichen Sender PBS an, meist auch noch "Charlie Rose" (Rundbrief 10/2016). Auch die wöchentliche Zeitschrift "New Yorker" lese ich und wichtige Artikel online in der "Süddeutschen Zeitung" und in der "Die Zeit". Es ist dabei höchst interessant, die Berichterstattung in den verschiedenen Publikationen zu vergleichen. Die renommierte "New York ...
Rauch über der Stadt   Angelika Sonntag vor vier Wochen gegen halb zwölf nachts fing es in unserem Viertel auf einmal an zu riechen, als hätten alle ihre Kamine gleichzeitig angezündet. Wir dachten echt, dass es entweder in der Nachbarschaft brennt oder in unserem Haus ein Feuer ausgebrochen wäre. Ich sorge mich eigentlich ständig, dass unser Haus einmal in Flammen aufgeht, denn in unserem Apartementkomplex wohnen ein paar Typen, die heftig Alkohol und Marihuana konsumieren und nicht immer ganz bei sich sind. Auch schleichen ...
Topprodukt: Febreze Air Freshener   Michael Ich bin ja sehr geruchsempfindlich, nichts versaut mir den Tag so wie billiges Parfüm oder Schweißgeruch, wenn mal wieder ein Kollege in der Arbeit noch nie etwas von Deodorant gehört hat. Am schlimmsten ist Essiggestank, Angelika macht manchmal Experimente daheim, um irgendwelche Materialien für ihren Gruppenunterricht mit Essig herzustellen, da krieg ich die Krise. Oder der Gestank von abgestandenem Essen, wenn Angelika mal wieder im Auto Mittag gegessen hat und ich am nächsten Tag damit fahre. Pfui! ...
Jährliche Krankenkassenwahl in der Firma   Angelika Trump und Konsorten hatten sich ja bemüht, Obamacare abzuschaffen, sind aber damit nicht durchgekommen. Das war kürzlich ein Dauerbrenner in den Nachrichten. Nicht so bekannt ist, dass die meisten Arbeitnehmer in den USA ihre Krankenkasse nicht über Obamacare sondern immer noch durch den Arbeitgeber erhalten. ...
Stadtfahrrad in San Francisco   Michael Seit San Franciscos kriminelle Gehwegcamper in unsere Garage eingebrochen sind und mein Fahrrad geklaut haben (Rundbrief 12/2014, Rundbrief 02/2016), habe ich dem Fahrradbesitz abgeschworen. Hin und wieder juckt's mich allerdings schon, eine kleine Spritztour zu unternehmen, mal schnell runter in den Stadtteil Mission zu brausen, um mexikanisches Essen zu holen oder nur mal so am Abend kurz vor Sonnenuntergang zum Vergnügen herzumzudüsen und Fotos von ulkigen ...
Obamacare überlebt   Angelika Jeden Tag empfangen wir neue Hiobsbotschaften aus dem Weißen Haus. Es kommt uns so vor, als befänden wir uns in einer schlechten Fernsehshow. Doch trotz des täglichen Dramas herrscht politischer Stillstand. Obwohl die Republikaner über solide Mehrheiten im Repräsentantenhaus und Senat und über einen republikanisachen Präsidenten verfügen, geht nichts vorwärts, weil die Republikaner untereinander so zerstritten und die eigenen Flügel in der Partei so extrem sind, dass Kompromisse aussichtslos erscheinen. ...
Öffentliche Bücherschränke   Angelika Bei uns um die Ecke auf der Chattanooga Street steht vor einem Haus ein Holzkästchen, das wie ein Vogelhäuschen aussieht. Hier laben sich aber nicht Vögel im Winter, sondern lesehungrige Nachbarn, es handelt sich nämlich um eine öffentliche Bücherbörse. Wer sein ausgelesenes Buch nicht ins Altpapier werfen oder im Bücherregal ...
Router oder Rooter?   Michael Manchmal höre ich jemandem zu, der ganz normal spricht, und urplötzlich denke ich, ich spinne, weil mein Gegenüber ein Wort ganz offensichtlich falsch ausspricht. Bei Kanadiern geht mir das oft so, die sprechen eigentlich ganz passables amerikanisches Englisch, und auf einmal rutscht ihnen ein falsches Wort rein: Hat der gerade "aboot" statt "about" gesagt? Zack! Bloßgestellt! Entlarvt als Nicht-Amerikaner, zum Totlachen! ...
Skateboard-Tricks: Der Ollie   Michael Im Rundbrief 10/2016 habe ich euch schon von meiner neu erwachten Leidenschaft erzählt, mit dem Skatboard durch San Francisco zu sausen. Dazu müsst ihr nun noch wissen, dass ich in meiner Jugend in den späten 1970ern in Deutschland zwar mit einem Skateboard und Karacho die Hügel in Augsburgs Stadtteil Kriegshaber runtergebraust bin, allerdings hatte ich nie Kontakt zu richtigen Skateboard-Gangs, in denen ich irgendwelche Tricks hätte lernen können. Der Sport war in Deutschland damals einfach zu exotisch. ...
Millionen, Milliarden und Billionen   Michael Was sind 1.000 Millionen? In Deutschland ist das eine Milliarde. Der Amerikaner, generell Übertreibungen eher zu- als abgeneigt, sagt "a billion". Facebook hat zum Beispiel vor einigen Jahren 17 Milliarden Dollar für Whatsapp bezahlt, die amerikanischen Zeitungen schrieben "17 billion Dollars". Soweit so gut, halt ein anderes Wort für Milliarde, wäre da nicht das deutsche Wort "Billion". ...
Waimanalo   Angelika Hawaii ist ja mittlerweile so etwas wie unsere zweite Heimat und wir versuchen jedes Jahr, dort wenigstens eine Woche Urlaub zu machen. In der Regel fliegen wir nach Oahu und bleiben dann in Kailua an der östlichen Seite der Insel, denn dort gibt es einen super Strand und keine Hotelbettenburgen. Dieses Jahr war aber unser Lieblingsquartier nicht frei, und wir entschlossen uns, einmal etwas Neues auszuprobieren. ...
Metzgerei Lucca   Angelika In einer sich mit irrer Geschwindigkeit verändernder Stadt ist es beruhigend, wenn nicht alles dem Baggerzahn oder Kettenwahn zum Opfer fällt. Bei uns im Viertel, an der Ecke Valencia und 22nd Street, befindet sich der italienische Delikatessenladen Lucca Ravioli Co.), in dem es seit 1925 leckere italienische Wurstwaren und Lebensmittel zu kaufen gibt. ...
Summer of Love   Angelika Wir leben in tumultartigen Zeiten. Jeden Morgen, wenn wir aufwachen, fragen wir uns, was Trump jetzt schon wieder verzapft hat. Den Mann als sprunghaft und impulsiv zu beschreiben, ist glatt eine Untertreibung. Da eine Twitternachricht, hier eine Verordnung, die dann gleich wieder von einem Gericht eingestampft wird, Drohgebärden an die eigenen Republikaner und nach Nordkorea, Anschiebungen von illegalen Immigranten. Wir kommen kaum noch zur ...
Zeitgeist-Biergarten und das Sonnenlicht   Angelika Ihr habt hier sicher schon gelesen, dass hässliche, charakterlose, überteuerte Wohnsilos immer mehr das Stadtbild von San Francisco prägen und lieb gewonnenes und Traditionelles verdrängen. Manchmal gewinnen allerdings auch die Alteingesessenen in dieser Stadt, in diesem Fall die Kneipe "Zeitgeist". ...
Clean Power San Francisco   Michael Strom und Gas bekommen wir hier an der nördlichen Pazifikküste vom ortsansässigen Energieversorger "Pacific Gas and Electricity" (PG&E). Da wir eine (zugegebenermaßen: idiotische) elektrische Heizung haben, schwankt unsere Stromrechnung deutlich zwischen den Sommer- und Wintermonaten, etwa zwischen 70 und 120 Dollar im Monat. Wie ihr in Abbildung (#2) seht, haben wir im mörderisch kalten Dezember 2016 laut Ableser, der allerdings nicht genau alle 30 Tage vorbeikommt, sondern nach Gutdünken, genau 692 Kilowatt Strom ...
Kundenbeschwerden über Twitter   Michael Als Twitter damals im Jahre 2006 mit dem Konzept herauskam, Kurznachrichten mit höchstens 140 Zeichen zu senden dachte ich: "Dem Deppenverein gebe ich ein Jahr, dann ziehen die Investoren an der Spülung", aber auch ich täusche mich gelegentlich! Trump kommuniziert mittlerweile fast ausschließlich über diesen Kanal mit den ungewaschenen Massen. Und viele Firmen wickeln sogar ihren Kundendienst darüber ab. ...
Smart Car mit Automatic-Stöpsel   Michael Wir fahren ja bekanntlich keine Luxuskarossen sondern eher betagte Vehikel der unteren Arbeiterklasse (mittlerweile sogar *mit* Airbag!), aber wenn meine Arbeitskollegen mit ihren neuen Teslas protzen, die sie per Handy-App aus einer Parklücke herausfernsteuern können, kann ich nicht tatenlos zusehen. Die Firma "Automatic" stellt einen Adapter her, den man in den Diagnose-Port unterm Armaturenbrett einstöpselt und ...
Vandalen im Motorraum   Michael Neulich funkte mich Angelika per SMS während der Arbeitszeit an und berichtete aufgeregt, dass unser (relativ) neues Auto, ein 2011er Honda Fit, genannt "Brummi", Zicken machte und das automatische Getriebe auf einmal die Gänge höchst ungraziös reinrammte. Auf meiner "Automatic"-App auf dem Handy konnte ich ablesen, dass das Automatik-Getriebe einen Fehler meldete und ich rief meinen Mechaniker an, um einen Termin in seiner Werkstatt auszumachen. Aber der winkte ab, meinte, vom Getriebe lasse er normalerweise die Finger, und ...
Kuriose Steuerfakten   Angelika Die deutsche Presse berichtet mittlerweile so viel über Trump, dass ich kaum noch weiß, was ich schreiben soll, was ihr noch nicht wisst. Selbst zu den Demonstrationen am 15. April, dem allbekannten Steuertag in den USA, hat die Tagesschau einen Beitrag gebracht. Demonstranten zogen auf die Straße, um Trump dazu zu bewegen, seine eigene Steuererklärung offen zu legen, was traditionell jeder Präsident tut, was aber Trump nicht schert. Er bleibt dabei, ...
Pfennigfuchsen mit Benzin   Michael Wer es aus Deutschland gewöhnt ist, dass Benzin vielleicht direkt an der Autobahn 10 Cent mehr kostet als anderswo, fällt in Amerika aus allen Wolken, wenn eine Tankstelle 3.74 Dollar pro Gallone verlangt und die nächste einen Kilometer weiter nur 2.55 Dollar. Was, sagt ihr, das gibt's nicht? Doch, das gibt's, wie ihr aus Abbildung (#1) mit der Benzinpreis-App "Gasbuddy" ersehen könnt. An der Ecke Valencia und 24th Street, direkt an der ...

RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 26-Dec-2017