Deutsch English

  Rundbrief Nummer 49  
San Francisco, den 01.03.2004


Abbildung [1]: Die Panni-Knödel in Amerika

In unserem Supermarkt um die Ecke stellte ich vor einiger Zeit verwundert fest, dass es sogar Pfanni-Kartoffelknödelmischungen zu kaufen gibt. Allerdings heißen die nicht "Pfanni" sondern "Panni", wohl weil der Amerikaner das "Pf" nicht richtig aussprechen kann und "Fanni" sagen würde, was "lustig" (funny) heißt. Und die Zubereitung warf ungeahnte Schwierigkeiten auf: Man musste die in der Packung gelieferte Knödelmasse nämlich in "2 1/8 Cups" Wasser auflösen. Mit Hilfe des Internets kommt man dergleichen schnell auf die Spur: Auf convertalot.com steht zum Beispiel, dass 1 Cup genau 8 Flüssigkeitsunzen (Fluid Ounces) entspricht. Eine Unze sind knapp 30 Milliliter, ein Cup sind 237ml, also ungefähr ein Viertel Liter.

Die Flüssigkeits-Unzen darf man nicht mit Gewichtsunzen verwechseln, die 28.35 Gramm entsprechen. Beim Metzger kann man unmöglich 200g Wurst bestellen. Ich bestelle üblicherweise "Half a pound", wobei das amerikanische Pfund mit 453g etwas weniger als das deutsche wiegt.

Ich habe auch schon in Lokalen ein Bier bestellt, worauf der Ober fragte "12 oder 16 Unzen"? Da in Amerika sowieso nur Kindergrößen serviert werden, kann man gefahrlos immer die größere Menge ordern. 12 Flüssigkeits-Unzen sind übrigens eine kleine Getränkedose, 16 Unzen entsprechen einem "Pint", also etwas weniger als einem halben Liter (0.473l). Zwei Pints sind ein "Quart", 4 Quarts entsprechen einer Gallone, also 3.78 Litern.

Einmal wollte ich in einem Heimwerkerladen einen neuen Gummistöpsel für unsere Badewanne kaufen, legte kurz unser Inch-Metermaß an und stellte fest, dass der Abfluss etwa zweieinhalb Inch breit war. Ein Inch (Zoll) sind etwa 2.54cm, doch das nur am Rande. Im Laden angekommen, fand ich allerdings heraus, dass es Stöpsel in zwei Größen gab, zweieinhalb Inch und 2 3/8 Inch. Zwischen 2.5 und 2 3/8 besteht nur ein Unterschied von 1/8 Inch, also 3mm und ich fuhr fluchend zurück nach Hause, um genauer Maß zu nehmen.

Und auch im alltäglichen Umgang muss man sich umstellen: Erklärt man jemandem den Weg und sagt "nach 400 Metern links", versteht das niemand. "After a quarter mile" hingegen kapiert jeder. Bei kürzeren Entfernungen verwendet man "Feet", 30,49cm lange Einheiten. In dem Satz "könnten Sie ihre großkotzige Benzinschleuder vielleicht einen Meter zurücksetzen, damit ich ausparken kann" muss man die Längenangabe mit "3 feet" angeben, damit's nicht zu Verwirrungen kommt. Und hier nochmal alle Längenmaße im Verhältnis: 12 "Inches" ergeben einen "Foot" (30,49cm), 3 "Feet" sind ein Yard (91,4cm) und eine Meile sind 1760 Yards oder 5280 Feet (1.609 Kilometer).

Und nun die Rundbrief-Quizfrage: Wieviel verbraucht ein Wagen, der mit "25 Miles per Gallon" angepriesen wird? Der Amerikaner rechnet nämlich nicht damit, wieviel Liter Benzin ein Auto auf 100 Kilometer verbraucht, sondern wieviele Meilen es mit einer Gallone Benzin fährt. Ein hoher Wert indiziert also niedrigen Benzinverbrauch. Wer weiß es? Die Auflösung steht auf unserer Webseite.

PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 30-Apr-2018