Deutsch English

  Rundbrief Nummer 44  
San Francisco, den 26.05.2003


Abbildung [1]: Die Fernsehserie "Hogan's Heroes"

Neulich erzählte mir ein amerikanischer Arbeitskollege, dass er als kleiner Bub immer "Hogan's Heroes" im Fernsehen gekuckt hat, eine beliebte und ulkige Vorabendserie, die von ein paar internationalen Soldaten in einem deutschen Kriegsgefangenenlager während des zweiten Weltkriegs handelt. Zu Forschungszwecken gab ich's dem TiVo in Auftrag -- und prompt wurde die 60er-Jahre-Serie auf irgendeinem Sankt-Nimmerleinskanal zu haarsträubender Zeit wiederholt und sicher eingefangen. Die Folgen sind zum Brüllen!

Abbildung [2]: Hogan und seine Freunde schmieden einen Plan

Die Deutschen sprechen Englisch mit fürchterlichem Akzent, sind alle extrem obrigkeitshörig und strohdumm. Die Gefangenen hingegen, Engländer, Franzosen und Amerikaner, angeführt vom dem amerikanischen Colonel Hogan, regieren insgeheim das Lager -- sie verfügen über Geheimtunnel nach draußen, Funkgeräte, klauen Panzer und brechen nur deshalb nicht aus, damit sie heimlich spionieren und weiter Fäden ziehen können.

Abbildung [3]: Kommandant Klink wurde mal wieder reingelegt

Der deutsche Lagerkommandant Klink (gespielt von einem erst kürzlich verstorbenen Deutschen namens Werner Klemperer) und der gutmütige aber einfach strukturierte Sergeant Schultz tönen zwar oft gschaftig rum, haben aber letztendlich gegenüber den mit allen Wassern gewaschenen Gefangenen aufgegeben und gewähren ihnen ungewöhnliche Freiheiten, damit sie sich, falls mal wieder ein Auto mit Hakenkreuzfahnen und einem wichtigtuerischen SS-Offizier vorfährt, darauf verlassen können, dass das Lager vorbildlich dasteht.

Abbildung [4]: Amerikanische Fliegermütze über deutscher Pickelhaube

Zum Brüllen ist natürlich auch die typisch amerikanische Geschichtsverwirbelung: Pickelhauben gab's im zweiten Weltkrieg nicht mehr und wohl auch kaum mehr Kommandanten, wie Klink, die sich ein Monokel ins Auge zwängten. Aber, hey, wenn's Deutsch sein soll, dann volle Kanne, fehlt nur noch das Oktoberfest!

PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 30-Apr-2018