Deutsch English

  Rundbrief Nummer 130  
San Francisco, den 08.09.2019


Abbildung [1]: Die zwei Tuben des Epoxid-Klebers J-B Weld.

Michael In unserem Haushalt gehen irgendwie dauernd Dinge kaputt, aber statt sie durch neue zu ersetzen, repariere ich sie oft mit Hilfe meiner umfangreichen Werkzeugsammlung. Neulich gab der Badventilator seinen Dienst auf. Ein neuer kostet zwar im Baumarkt nur 15 Dollar, aber es war ein Riesenspaß, den Elektromotor zu zerlegen, die verdreckte Achse zu finden, zu reinigen und zu schmieren, den Ventilator wieder zusammenzubauen und zu sehen, dass er nun wieder ohne zu murren lüftet. Allein was man bei so einer Reparatur lernt, sowie die Spannung, ob man das Gerät überhaupt wieder zusammenkriegt, ist mit Geld gar nicht zu bezahlen.

Abbildung [2]: Michael hat den kaputten Badezimmerventilator zerlegt.

Oft gilt es, bei solchen Arbeiten, abgebrochene Plastik- oder Metallteile wieder zusammenzukleben. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie stehe ich anscheinend mit Sekundenklebern auf Kriegsfuß, denn ich habe noch keinen gefunden, der irgendwas dauerhaft zusammenpappt. In der Werbung sieht das immer so einfach aus, aber in der Realität klebt so ein Superglue doch höchstens die Finger des Reparateurs dauerhaft aneinander, geklebte Plastikteile biegen sich bei der nächsten Krafteinwirkung wie Knetmasse und lösen sich dann voneinander.

Abbildung [3]: Gemixt ergeben das schwarze Harz und der weiße Härter eine graue Masse, die langsam aushärtet.

Von einem amerikanischen Bekannten bekam ich den Tipp, den Epoxid-Wunderkleber "J-B Weld" auszuprobieren, der in zwei Tuben daherkommt. Eine enthält schwarze Paste, genannt "Steel" ("Stahl", aber eigentlich ein Harz), und die andere weiße Schlotze, genannt "Hardener" ("Härter"). Quetscht man aus beiden Tuben eine kleine Menge auf eine Unterlage und mischt sie mit einer Spachtel, entsteht eine graue Paste, die langsam aushärtet. Vier bis sechs Stunden bleibt sie aber modellierfähig, und das lässt dem Reparateur genügend Zeit, Teile aus Metall, PVC, Keramik oder Holz miteinander zu verkleben. Innerhalb von 15 Stunden härtet die Paste dann gemütlich aus und verbindet sich auch gleichzeitig mit den anliegenden Materialien, sodass so etwas wie eine geschweißte Verbindung entsteht. Die von einer Klappkiste abgebrochene Plastiknase, ohne die sie nicht mehr richtig schloss (Abbildung 4), habe ich so wieder bombenfest angeschweißt.

Abbildung [4]: Die abgebrochene Plastiknase der Klappbox hat JB-Weld astrein wieder angeflickt.

Laut Wikipedia hat ein amerikanischer Bastler die Wunderpaste im Jahr 1968 erfunden und auf Drängen seiner Frau in ein Kleinunternehmen verwandelt. Der Lebenstraum des 1989 "plötzlich" verstorbenen Firmengründers sei es angeblich gewesen, einen 18-Wheeler Sattelzug auf den Straßen Amerikas zu sehen, mit nichts als J-B Weld beladen. Der amerikanischen Traum hat sich verwirklicht, ganz ohne Zweifel.

Grüße:

Angelika und Michael

PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 09-Sep-2019