Deutsch English

  Rundbrief Nummer 126  
San Francisco, den 23.09.2018


Abbildung [1]: Dröges Spiell bei der WM im Russland

Michael Normalen Amerikanern geht ja generell jedes Interesse an Fußball ab. Zu wenig Action auf dem Sportplatz, ewiges Klein-Klein im Mittelfeld, und vielleicht mal ein mickriges Tor in 90 Minuten, das ist einfach nicht der Bringer. Während der WM in Russland haben wir als Exildeutsche natürlich eine ganze Reihe von Spielen angeguckt, aber ich muss echt sagen, dass ich das Gebolze selbst und das Tamtam um die Ballkicker drumherum mittlerweile teilweise ausgesprochen affig finde.

Gut, die deutsche Gurkentruppe ist verdient gleich in der Vorrunde rausgeflogen, und damit war irgendwie schon die Luft raus, denn wenn man keine Mannschaft mehr zum Anfeuern hat, reduziert sich der Fernsehgenuss aufs eigentliche Spiel, und das hat sich über die Jahre irgendwie festgefahren. Lustigerweise stellt sich aber niemand in Frage, wie doof es eigentlich ist, 22 eingebildeten Lackaffen, die unheimlichen Wert auf Frisur und Tätowierungen legen, beim Bolzen zuzuschauen. Und was bitte interessiert mich, als Erwachsenen mit Interesse am Weltgeschehen, ein trübes kleines Licht wie Özil, dessen fußballerisches Scheitern ernsthaft die Tagesschau beschäftigte?

Und dann diese Bescheißerei während des Spiels die ganze Zeit! Dieses grundlose Hingefalle, das Verletzungsimulieren, das Schiedsrichterangeflenne, die theatralischen Gesten bei jedem Pfiff. Einfach erbärmlich und ehrlos, was da auf dem Platz abgeht. Beim Freistoß stehen die Spieler in der Mauer mittlerweile so dichtgedrängt wie beim Slowfox und umklammern die Gegner wie Koalabären. Ist das für heterosexuelle Männer nicht eher befremdlich?

Bei jedem Seitenaus gehen die Arme von zwei Spielern hoch, obwohl klar ist, wer den Ball rausgehauen hat. Wie moralisch degeneriert ist jemand, der so etwas normal findet, und was für eine Sorte Mensch lässt sich in den Strafraum fallen, um einen Elfer zu bekommen, damit das Spiel zu gewinnen, und sich dann vor Freude zu kugeln? Wahrscheinlich eine ähnliche Art Mensch, der bei Dieselabgasen bescheißt und sich anschließend über Gewinne der herumkrebsenden deutschen Autoindustrie freut. Meine Sache ist das nicht.

PDF Drucken
RSS Feed
Mailing Liste
Impressum
Mike Schilli Monologues


Auf die Email-Liste setzen

Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen. Wer möchte, kann sich hier eintragen und erhält dann alle zwei Monate eine kurze Ankündigung per Email. Sonst werden keine Emails verschickt.

Ihre Email-Adresse


Ihre Email-Adresse ist hier sicher. Die Rundbrief-Redaktion garantiert, die angegebene Email-Adresse nicht zu veröffentlichen und zu keinem anderen Zweck zu verwenden. Die Mailingliste läuft auf dem Google-Groups-Service, der sich ebenfalls an diese Richtlinien hält. Details können hier eingesehen werden.
Alle Rundbriefe:

Rundbriefe 1996-2016 als PDF:
Jetzt als kostenloses PDF zum Download.

Spezialthemen:
USA: Schulsystem-1, Schulsystem-2, Redefreiheit, Waffenrecht-1, Waffenrecht-2, Krankenkasse-1, Krankenkasse-2, Medicare, Rente, Steuern, Jury-System, Baseball, Judentum
Immigration: Visa/USA, Warten auf die Greencard, Wie kriegt man die Greencard, Endlich die Greencard, Arbeitserlaubnis
Touren: Alaska, Vancouver/Kanada, Tijuana/Mexiko, Tokio/Japan, Las Vegas-1, Las Vegas-2, Kauai/Hawaii, Shelter Cove, Molokai/Hawaii, Joshua Nationalpark, Tahiti, Lassen Nationalpark, Big Island/Hawaii-1, Big Island/Hawaii-2, Death Valley, Vichy Springs, Lanai/Hawaii, Oahu/Hawaii-1, Oahu/Hawaii-2, Zion Nationalpark, Lost Coast
Tips/Tricks: Im Restaurant bezahlen, Telefonieren, Führerschein, Nummernschild, Wohnung mieten, Konto/Schecks/Geldautomaten, Auto mieten, Goodwill, Autounfall, Credit Report, Umziehen, Jobwechsel, Smog Check
Fernsehen: Survivor, The Shield, Curb your Enthusiasm, Hogan's Heroes, Queer Eye for the Straigth Guy, Mythbusters, The Apprentice, The Daily Show, Seinfeld
Silicon Valley: Netscape-1, Netscape-2, Netscape-3, Yahoo!
San Francisco: SoMa, Mission, Japantown, Chinatown, Noe Valley, Bernal Heights
Privates: Rundbrief-Redaktion
 

Kommentar an usarundbrief.com senden
Lob, Kritik oder Anregungen? Über ein paar Zeilen freuen wir uns immer.

In der Textbox können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir beantworten jede Frage und jeden Kommentar, wenn Sie ihre Email-Adresse in das Email-Feld eintragen.

Falls Sie anonym bleiben möchten, füllen Sie das Email-Feld bitte mit dem Wort anonym aus, dann wird die Nachricht dennoch an uns abgeschickt.

Ihre Email-Adresse


Nachricht

 
Impressum
Letzte Änderung: 09-Dec-2018